Псалм 9 и 10: похвала и искане

Die Psalmen 9 und 10 stehen in Verbindung miteinander. Im Hebräischen beginnt fast jede Strophe der beiden mit einem nachfolgenden Buchstaben des hebräischen Alphabets. Ausserdem betonen beide Psalmen die Sterblichkeit des Menschen (9, 20; 10, 18) und beide erwähnen die Heiden (9, 5; 15; 17; 19-20; 10, 16). In der Septuaginta werden beide Psalmen als einer aufgeführt.

В Псалм 9 Давид възхвалява Бог за това, че правителството му се проявява в съдебната система на света и за това, че е истински и вечен съдия, на когото несправедливо пострадалите могат да се доверят.

Хвала: провъзгласяването на справедливостта

Псалм 9,1-13
Dem Chorleiter. Almuth Labben. Ein Psalm. Von David. Ich will [dich] preisen, HERR, mit meinem ganzen Herzen, will erzählen alle deine Wundertaten. In dir will ich mich freuen und frohlocken, will deinen Namen besingen, [du] Höchster, während meine Feinde zurückweichen, stürzen und umkommen vor deinem Angesicht. Denn du hast ausgeführt mein Recht und meine Rechtssache; du hast dich auf den Thron gesetzt, ein gerechter Richter. Du hast Nationen gescholten, den Gottlosen verloren gegeben, ihren Namen ausgelöscht für immer und ewig; der Feind ist erledigt, zertrümmert für immer; du hast Städte zerstört, ihr Andenken ist getilgt. Der HERR lässt sich nieder auf immer, er hat seinen Thron aufgestellt zum Gericht. Und er, er wird richten die Welt in Gerechtigkeit, wird über die Völkerschaften Gericht halten in Geradheit. Doch dem Unterdrückten ist der HERR eine hohe Feste, eine hohe Feste in Zeiten der Drangsal. Auf dich vertrauen, die deinen Namen kennen; denn du hast nicht verlassen, die dich suchen, HERR. Singet dem HERRN, der Zion bewohnt, verkündet unter den Völkern seine Taten! Denn der dem vergossenen Blut nachforscht, hat ihrer gedacht; er hat das Schreien der Elenden nicht vergessen. Dieser Psalm wird David zugeschrieben und soll nach der Melodie Sterben für den Sohn gesungen werden, wie wir in anderen Übersetzungen lesen. Was das genau bedeutet ist jedoch ungewiss. In den Versen 1-3 preist David Gott inbrünstig, erzählt von seinen Wundern und freut sich in ihm, fröhlich zu sein und ihn zu loben. Wunder (das hebräische Wort bedeutet etwas Aussergewöhnliches) wird in den Psalmen oft verwendet, wenn man über die Werke des Herrn spricht. Der Grund für Davids Lobpreis wird in den Versen 4 bis 6 beschrieben. Gott lässt Gerechtigkeit walten (V. 4), indem er für David einsteht. Seine Feinde weichen zurück (V. 4) и са убити (V. 6) und sogar die Völker wurden ausgerottet (V. 15; 17; 19-20). Solch eine Beschreibung stellt ihren Niedergang bildlich dar. Noch nicht einmal die Namen der heidnischen Völker werden bewahrt sein. Die Erinnerung und das Gedenken an sie wird nicht mehr bestehen (V. 7). All das geschieht, weil Gott, so David, ein gerechter und wahrhaftiger Gott ist und von seinem Thron aus Gericht über die Erde spricht (V. 8f). Diese Wahrheit und Rechtschaffenheit bezieht David auch auf Menschen, denen Ungerechtigkeit widerfahren ist. Diejenigen, die von den Menschen unterdrückt, unbeachtet und missbraucht wurden, werden durch den gerechten Richter wieder aufgerichtet. Der Herr ist ihr Schutz und ihr Schild in Zeiten der Not. Da das hebräische Wort für Zufluchtsort zweimal im Vers 9 verwendet wird, kann man annehmen, dass Sicherheit und Schutz von grosser Bedeutung sein werden. Durch das Wissen um Gottes Sicherheit und Schutz, können wir auf ihn vertrauen. Die Verse enden mit einer Ermahnung an die Menschen, vor allem an jene, die Gott nicht vergisst (V. 13). Той ги моли да хвалят Бога (V2) und davon zu erzählen, was er für sie getan hat (V. 12).

Молитва: помощ за страдащите

Псалм 9,14-21
Бъди милостив към мене, Господи! Погледнете моето нещастие от страна на моите мразници, като ме издигна от портите на смъртта, за да мога да кажа цялата ви похвала в портите на дъщеря Сион, че се радвам за вашето спасение. Народите са потънали в ямата, която са направили; собственият им крак е хванат в мрежата, която са скрили. Господ се е разкрил, той е осъдил съдбата си: безбожният се е заплел в работата на ръцете си. Higgajon. Нека нечестивите се обърнат към Шеол, всички народи, които забравят Бога. Тъй като бедните няма да бъдат забравени завинаги, нещастната надежда ще бъде загубена завинаги. Стани, Господи, този човек няма сила! Нека народите да бъдат съдени пред лицето ви! Сложете ги страх, Господи! Нека нациите признаят, че са хора!

Mit dem Wissen um Gottes Erlösung ruft David Gott an, damit er in seinem Leiden zu ihm spricht und ihm einen Grund zum Lobpreis gibt. Er bittet Gott darum, wahrzunehmen, dass er von seinen Feinden verfolgt wird (V. 14). In der Gefahr des Todes hat er Gott angerufen, dass er ihn von den Toren des Todes erretten möge (V. 14; види. Йов 38, 17; Псалм 107, 18, Исая 38, 10). Wenn er errettet wird, dann würde er auch allen Menschen von Gottes Grösse und Herrlichkeit berichten und in den Toren Zions fröhlich sein (V. 15).

Davids Gebet wurde durch sein tiefes Vertrauen in Gott gestärkt. In den Versen 16-18 spricht David von Gottes Ruf, den er für die Zerstörung der Menschen hat, die Unrecht tun. Vers 16 wurde wahrscheinlich geschrieben, als man auf die Zerstörung des Feindes gewartet hat. Wenn dem so ist, hat David darauf gewartet, dass die Widersacher in ihre eigenen Gruben fallen. Doch die Gerechtigkeit des Herrn ist überall bekannt, da das Böse, das die Ungerechten austeilen, wieder auf sie zurückfällt. Das Schicksal der Bösen steht im Kontrast zu dem der Armen (V. 18-19). Ihre Hoffnung wird nicht verloren gehen, sondern erfüllt werden. Jene, die Gott ablehnen und ignorieren, haben keine Hoffnung. Psalm 9 endet mit Gebet, dass Gott aufstehen möge und die Oberhand gewinne und Recht walten lasse. Ein solches Gericht würde die Heiden erkennen lassen, dass sie menschlich sind und jene, die ihr Vertrauen auf Gott werfen, nicht unterdrücken können.

В този псалом Давид продължава молитвата си от Псалм 9, като моли Бог да не чака повече за своите съдби. Той описа огромната сила на нечестивите срещу Бога и срещу хората и след това се бори с Бога да се изправи и да отмъсти на бедните, като унищожи нечестивите.

Описание на лошите

Псалм 10,1-11
Защо, Господи, стоиш ли далеч и се криеш в моменти на неприятности? Нечестивият преследва нещастниците в гордост. Те са обзети от атаките, които са замислили. За нечестивите се хвали с желанието на душата си; и алчният богохулен, той презира Господа. Нечестивият [мисли] снобист: няма да разследва. Не е бог! са всичките му мисли. Начините му винаги са успешни. Вашите ястия са високо горе, далеч от него; всичките му противници - той духа по тях. В сърцето си той казва: няма да се размахвам, няма да бъда нещастен от секс до секс. Устата му е пълна с проклятие, пълна с измама и потисничество; под езика му е беда и бедствие. Той е в засада в дворовете, скривайки се, че убива невинните; очите му надничат след бедния. Той се крие, скрил се като лъв в гъсталака си; той дебне да хване нещастниците; той хваща нещастника, като го дърпа в мрежата си. Той разбива, пати [надолу]; а бедните падат с неговите огромни [сили]. В сърцето си казва: Бог е забравил, скрил е лицето му, не вижда завинаги!

Der erste Teil dieses Psalms ist eine Beschreibung der bösen Macht der Gottlosen. Zu Beginn beschwert sich der Schreiber (wahrscheinlich David) bei Gott, dem die Nöte der Armen gleichgültig zu sein scheinen. Er fragt danach, warum Gott in dieser Ungerechtigkeit nicht zu sein scheint. Die Frage nach dem Warum ist eine deutliche Darstellung dessen, wie sich unterdrückte Menschen fühlen, wenn sie zu Gott rufen. Machen Sie Notiz von dieser sehr ehrlichen und offenen Beziehung zwischen David und Gott.

In den Versen 2-7 führt David dann das Wesen der Widersacher aus. Voller Stolz, Übermut und Habgier (V. 2) plagen die Bösen die Schwachen und sprechen in obszönen Worten von Gott. Der böse Mensch ist mit Stolz und Grossmut gefüllt und gibt Gott und seinen Geboten keinen Raum. Ein solcher Mensch ist sich sicher, dass er nicht von seiner Boshaftigkeit abkommt. Er glaubt, dass er mit seinem Tun auch weiterhin ungehindert fortfahren kann (V. 5) и не се преживяват трудности (V. 6). Seine Worte sind falsch und zerstörerisch und sie richten Mühsal und Unheil an (V. 7).

В стихове 8-11, Давид описва нечестивите като хора, дебнещи тайно и нападащи беззащитните си жертви като лъв, дърпайки ги като рибар в мрежата си. Тези снимки на лъвове и рибари напомнят на изчисляване на хора, които само чакат да нападнат някого. Жертвите са унищожени от лошите момчета и понеже Бог не идва веднага на помощ, лошите са убедени, че Бог не ги е грижа или грижа за тях.

Искане за възмездие

Псалм 10,12-18
Стани, Господи! Бог да вдигне ръката ти! Не забравяйте нещастниците! Защо може безбожният да презри Бога, да каже в сърцето си: „Няма да разследвате?“ Видяхте го, защото вие, гледате на мъка и скръб, за да го вземете в ръце. Оставено е на бедните, на бащините; ти си помощник. Счупете ръката на нечестивите и злите! Накажи неговото безбожие, че не можеш да я намериш! Господ е цар на вечни векове; нациите са изчезнали от страната му. Чухте желанието на кроткия, Господи; укрепваш сърцето й, пускаш внимателно ухото си, за да извършиш справедливост към сираците и потиснатите, за да не би в бъдеще никой да не се стресне отново от земята.
В честна молитва за отмъщение и отмъщение Давид призовава Бог да се изправи (9, 20) и да помогне на безпомощните (10, 9). Ein Grund für diese Bitte ist, dass es den Bösen nicht erlaubt sein sollte, Gott zu verachten und zu glauben, dass sie ungestraft davonkommen. Der Herr sollte bewegt sein zu antworten, weil die Schwachen darauf vertrauen, dass Gott ihre Not und ihren Schmerz sieht und ihr Helfer ist (V. 14). Der Psalmschreiber fragt konkret nach der Zerstörung der Gottlosen (V. 15). Auch hier ist die Beschreibung sehr bildreich: den Arm brechen, damit man keine Macht mehr hat. Wenn Gott die Gottlosen tatsächlich so bestraft, dann müssten sie für ihr Handeln Rede und Antwort stehen. David könnte dann nicht mehr sagen, dass Gott nicht für die Unterdrückten Sorge trägt und unter den Gottlosen Gericht walten lässt.

In den Versen 16-18 endet der Psalm mit Davids sicherem Vertrauen, dass Gott ihn in seinem Gebet gehört hat. Wie auch in Psalm 9 erklärt er Gottes Herrschaft, trotz aller Umstände (V. 9, 7). Тези, които застанат на пътя му, ще загинат (V. 9, 3; 9, 5; 9, 15). David war sich sicher, dass Gott das Flehen und Schreien der Unterdrückten hört und für sie einsteht, sodass die Gottlosen, die nur Menschen sind (9, 20) keine Macht mehr über sie haben.

Обобщение

Давид поставя своето най-съкровено сърце пред Бога. Не се страхува да му каже за своите притеснения и съмнения, дори и за съмненията си към Бога. По този начин му се напомня, че Бог е верен и справедлив и че ситуация, в която Бог не изглежда да присъства, е само временна. Това е моментна снимка. Бог ще бъде разпознат като този, който е: който се грижи, отстоява безпомощните и говори справедливо на лошото.

Голяма благословия е тези молитви да се държат, защото и ние можем да имаме такива чувства. Псалмите ни помагат да ги изразим и да се справим с тях. Те ни помагат да помним отново нашия верен Бог. Дайте му похвала и изкажете пред нея нейните желания и желания.

от Тед Джонстън


PDFПсалм 9 и 10: похвала и искане